Stimmen aus Brasilien zur Fußballweltmeisterschaft

Wie ist die Stimmung im Land bezüglich der Fußballweltmeisterschaft. Es gab Demonstrationen und es gibt sie immer noch. Als ich dort zum Fußballspiel gegangen bin waren welche vorm weltberühmten Maracana Stadion.

MaracanaDeswegen habe ich mal meine brasilianischen Freunde um ein Kommentar gebeten. Die Frage lautete:

Bist du glücklich das die WM in deinem Land ist? Und was denkst du politisch darüber?

Ich weiß das es ein schönes Fest wird. Wir haben viele Fußballverrückte hier. Aber in Brasilien tut es einem immer noch weh zu sehen das so viel Geld in die WM gesteckt wird, wo es viele gibt die weder ein Haus noch die medizinische Versorgung haben um dem Spektakel bei zu wohnen.

Alê

 

Ich mag Fußball, mag auch die WM, denke aber das Brasilien diese nicht benötigt. Ich denke es ist eine Investition welche nicht nötig ist. Noch immer gibt es viele verbesserungswürdige Dinge in diesem Land. Es gibt wichtigeres als die Fußballstadien.

Ich bin sehr enttäuscht von den Politikern, denn keiner von Ihnen schafft es an die Armut Brasiliens zu denken. Enorme Rechnungen und die ganze Zeit treten Unregelmäßigkeiten damit auf und das Schlimmste, es passiert nichts. Schade!

Ich habe für keinen von denen gestimmt, ich mache mein Stimme immer ungültig.

José

 

Mache denken es ist gut, aber es ist nicht gut. Wir haben weder die Struktur noch haben wir Notwendigkeit der WM.
Wir müssen viel mehr Fortschritt in Themen wie Gesundheit, Bildung und Infrastruktur machen, bevor wir den die WM austragen.

Bruno

 

Jeder liebt die Spiele. Das Problem ist, dass die Regierung die öffentlichen Gelder in Krankenhäuser, Schulen etc investieren sollte. Denn unser Land ist sehr arm. Wir haben noch immer Menschen wie Hunger leiden oder haben keine Ärzte für die Krankenhäuser.

Suelen

 

Meine Freunde würde ich eher im Mittelstand und gebildet einordnen. Auch wenn es ein paar gibt die finanziell eher schlecht dar stehen.

Die Aussagen sind daher nicht repräsentativ für die gesamte brasilianische Bevölkerung. Dennoch geben sie einen Einblick, wie einige gebildete die Lage beurteilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.