Kategorien
Allgemein KLJB

4 Jahre

Heute endete meine 2. Amtszeit als Leitung der KLJB Diözese Mainz. 4 Jahre ehrenamtliche Jugendarbeit enden damit.

Mein Highlight: Organisation des Bundestreffen mit der Diözese Trier

Ich danke allen mit denen ich zusammenarbeiten durfte, mit denen ich etwas bewegen durfte. Danke für die interessanten Workshops, Berichtsdebatten, Wahlen, Parties und die einblicke in komplexe Inhaltliche Themengebiete wie Ernährungssuveränität, Globalisierung oder Fairer Handel um nur einige zu nennen.

Wer mich kennt weiß, die Basisarbeit war mir immer wichtig. Und da bleibe ich auch erstmal in Funktion des Kassenwarts in Birkenau und als Organisator des Zeltlagers.

Update: Ich will mich noch bei Daniela und Julian für die schöne Verabschiedung bedanken!

Kategorien
Allgemein

Der Baron, sein Park und unsere schöne Gemeinde Birkenau

Wir sind Julian(20) und Mirko(25) Bitsch. Zwei Brüder aus Birkenau denen das schöne Örtchen im Odenwald am Herzen liegt, auch dann wenn wir gerade 10947km oder zumindest 300km weiter weg sind.

Mit höchstem Interesse haben wir das Schreiben von Baron Philipp Freiherr Wambolt von Umstadt an Bürgermeister Morr gelesen. Uns ist klar, dass dies einseitig ist und wir einen Informationsdefizit besitzen, dennoch wollen wir die Möglichkeit nutzen hier einige Fragen, Kritiken und Ideen zu formulieren.

Emotional gesehen …. Im Sommer 2011 konnte Julian noch problemlos bei sonnigen Abendstunden in den Schlosspark gehen und sich von den Strapazen der Auslands- und Abivorbereitung einige schöne Stunden auf der Slackline (http://de.wikipedia.org/wiki/Slackline) ablenken und erholen. Nach einem Jahr und es passiert in einem Jahr einiges, kommt er nun zurück und der Schlosspark ist geschlossen.

Ganz faktisch gesehen, ist uns als Bürgern natürlich auch daran gelegen den Schlosspark wieder benutzen zu können. Ob das nun zum Slacklinen, zum Rumtoben, zum Chillen (Neudeutsch: „Ausruhen“) oder einfach nur spazieren gehen dient, ist völlig freigestellt. Wozu es nicht da sein darf, ist zum Ausführen der Hunde ohne das Beseitigen der Hinterlassenschaften. Das fand ich damals und werde es auch in Zukunft unmöglich finden. Zumal es von keinem geografischen Punkt in Birkenau weit in den Wald zu gehen ist.

Wie können wir als Bürger dazu beitragen, dass dieses Thema gehört, verstanden und auf Basis von Fakten diskutiert wird. Es mag nun Piraten-Idiologisch klingen, doch Transparenz wäre in dieser Sache hilfreich. Baron Philipp Freiherr Wambolt von Umstadt ist mit seinem Brief den ersten Schritt gegangen und es wäre zu wünschen die Gemeinde würde sich auch dazu entschließen.

Die faktenbasierte Diskussion ist immer schwierig, und man mag meinen um so kleiner das Örtchen ist desto weniger Fakten und mehr Gerüchte werden diskutiert. Das bestimmt aber die Bevölkerung selbst, hoffen wir das sie sich mündig benimmt.

Wir hoffen, dass beide Seiten aufeinander zugehen und erneut eine gemeinsame Grundlage für eine Lösung entstehen kann. Dabei, das mag nun sehr unwissend und sicherlich auch unfundiert sein, es fehlt wie gesagt noch an Informationen und in unserem Alter vielleicht auch an Fachwissen, wollen wir noch folgende Fragen aufwerfen.

Sollte der Schlosspark geschlossen bleiben, kostet die Instandhaltung doch auch sicherlich 85.000€, oder sind bei Benutzung deutlich mehr Kosten zu erwarten. Sprich wie hoch sind die zusätzlichen Kosten wenn der Schlosspark nicht nur von der Baronsfamilie genutzt wird? Evtl kann die Gemeinde ja „nur“ die Differenz begleichen.

Ursprünglich waren von 70.000 € die Rede, natürlich steht der Gemeinde frei auch den Betrag von 85.000€ zu begleichen. Da wir hier allerdings von einer jährlichen Zahlung ausgehen fragen wir uns als Bürger, wie das die Gemeinde Birkenau leisten soll, den vorallem in der momentanen finanziellen Situation in der wir uns bei der Haushaltsplanung befinden, wird dies noch einige Fragen aufwerfen. Deswegen sei der Gemeinde auch verziehen, wenn dies nicht zu leisten ist. Die Versäumnisse, welche es laut dem Schreiben von  Baron Philipp Freiherr Wambolt von Umstadt gab, sind natürlich unbefriedigend bis untragbar, sollten sie sich wirklich in diesem Maße zugetragen haben. Dennoch müssen wir als Bürger, sollte nun eine neue Diskussion entstehen, darüber hinweggesehen werden. Bleibt zu erwähnen, dass der Informationfluss an die Bürger eventuell besser zu organisieren ist.

Wie sieht dies denn in anderen Gemeinden mit Adligen Bewohnern aus? Vielleicht gibt es Beispiele aus anderen Gemeinden, Finanzierungs- oder Nutzungsmodelle die, wie auch immer, auf unseren Fall in Birkenau umgelegt werden können oder in die Diskussion einlaufen können.

Nun wir bitten unsere Blauäugigkeit zu Entschuldigen und hoffen mit unserer offenen Meinung die Diskussion auch bei den Bürgern neu zu entfachen. Dies aber nicht um Gerüchte zu sähen, sondern Ideen und Lösungen zu finden.

Kategorien
Allgemein Technik

O2 offline

O2 offline über Twitter kontaktiert!
Social Media Kompetenzsimulanten!

@o2online_de Warum zur Hölle habe ich eig. seit gestern Abend kein Netz mehr? 69488 Birkenau hat kein O2 Netz mehr?! Stellungnahme?!

@gadomirko Störung ist nicht bekannt. Bitte wende dich an die Kundenbetreuung damit Fehlermeldung aufgenommen werden kann. (KL)

@o2online_de Niemand hier hat Netz! Kundenbetreuung kann ich ohne Netz nicht anrufen! Geb Sie das gefälligst weiter! PLZ: 69488

Vll können sich ja noch ein paar bei diesem Saftladen beschweren!
http://twitter.com/#!/o2online_de

Nachtrag

@gadomirko Ein netterer Ton wäre hier angebracht. In der der Zwischenzeit wurde der Fehler erkannt. Die Kollegen arbeiten dran. (KL)

@o2online_de Ohne Netz telefoniert sichs halt schlecht! Vielen Dank!

Facebook Kommentare:

J. K. ‎“Ruf da an!“ find ich lustig, ohne Netz 😀 Ich war auch mal im O2-Shop und habe denen erzählt, ich könne nicht mehr telefonieren, Handy kaputt. Ich sollte auch die Kundenhotline anrufen 😀 … Saftladen 😉

Mirko Bitsch eben kam ne Rückmeldung mit Beschwerde über meinen Tonfall und mit der Einsicht das nun doch eine Störung bekannt ist?! Warum nicht gleich?

J. K. Naja über die Beschwerde kann man hinwegsehen, anscheinend hilft es ja nur, wenn man so einen Tonfall wählt 😉

Fazit:

Naja mit Nachhilf hats ja dann noch geklappt. Sagen wir mal Social Media Anfänger 😉 Wenn ich mich irgendwo Beschwerde sollte das langen und ich will dann nicht weitergeleitet werden, ansonsten ist es für den Arsch!

Liebes O2 team, das man mal kein Netz hat, aus welchen Gründen auch immer, kann passieren! Auch kann es passieren das Ihr das nicht mitbekommt. Aber wenn ich dann jemandem von Euch Bescheid gebe, will ich nicht hören das ich jem. anderem Bescheid geben muss! Das ist Eure Aufgabe!

Nachtrag 2:

Jetzt läufts als wären die lieben Herren Social Media Profis. Schnelle und kompetente Antworten! Da verfliegt mein Frust doch direkt!

@gadomirko Verstehe ich…… (KL)

@o2online_de Netz ist mal da mal weg, wenn es bei der Fehlerbehebung hilft! Auch Netzuntermieter(fonic) sind Netzlos! Vielen Dank!

@gadomirko Das liegt daran weil nur ein Antennemast ausgefallen ist. Der andere geht noch. Deswegen mal Netz mal nicht 😉 (KL)

Kategorien
Allgemein

Dahoim kons a schee sein

Heute war ich mit Krissi, Sina und Ben am Kneipbecken und Fischerteich in Birkenau! Und ich muss sagen, schön ist es ja schon unser Örtchen! Man schlendert zum Kneipbecken und kann sich dort erstmal an einen Steintisch mit Steinhocken setzen und das plätschern des Wassers genießen bis man durch den schon herbstlich riechenden Wald runter zum Fischerteich läuft! Dort kann man Äpfel von Bäumen angeln oder eine Laubschlacht machen wobei man aber auf die stachlichen Karstanienhüllen achten muss!

image

image